Die Dreharbeiten von Mareike Wegeners neuem Film sind abgeschlossen: „X“ ist das Kreuz, das Ecke versucht, auf den Spielschein zu kritzeln, und die Markierung eines Ortes, an dem ihm eine Fähigkeit geschenkt wird. Zwischen Atmung und Gesang, Narben und Spuren, Erinnerung und Fiktion inszeniert „X“ als hybrider Kurzfilm ein Ritual zu Ehren der Geister des Ruhrgebiets. Der Halbstünder wurde diesen Herbst u.a. in Duisburg, Witten, Recklinghausen und Gelsenkirchen gedreht. Begleitet wurde die Autorin und Regisseurin Mareike Wegener dabei von Hannes Lang und Johannes Klais, die sich für Bild und Ton verantwortlich zeigen. Vor der Kamera werden u.a. Eckhard Wegener und Dieter Becker zu sehen sein. „X“ wird unterstützt von der Film und Medienstiftung NRW und der BKM Kurzfilmförderung.

Produktion: Petrolio Film 2019
Buch und Regie: Mareike Wegener
Kamera: Johannes Klais und Hannes Lang
Gedreht auf RED 5K



Back to Top